Keine Gentechnik in Öko-Lebensmitteln

Die Zukunft der europäischen und deutschen Landwirtschaft liegt in der Qualität ihrer Produkte. Eine naturnahe Landwirtschaft ohne Gentechnik ist hierfür die Basis. Deshalb muss eine gentechnikfreie Landwirtschaft und die Wahlfreiheit der Verbraucher auch in Zukunft sicher gestellt werden.

Informationen

Verbände-PM: Neue Gentechnik-Verfahren als Gentechnik regulieren!

Verbände-Pressemitteilung (2017, 142 kB, 2 Seiten) von AbL, Bioland, BÖLW, BUND, Demeter, Gen-ethisches Netzwerk und IG-Saatgut

BÖLW-Stellungnahme: Entwurf des Vierten Gesetzes zur Änderung des Gentechnik-Gesetzes

BÖLW-Stellungnahme (2016, 191 kB, 4 Seiten)

BÖLW-Position zu neuartigen Gentechniken

BÖLW-Bewertung (2016, 253 kB, 3 Seiten)

BMEL-Entwurf zur Änderung des Deutschen Gentechnik-Gesetzes

BÖLW-Bewertung (2015, 3 Seiten)

Schadensbericht Gentechnik

Langfassung Schadensbericht Gentechnik (2015, 44 Seiten, 939 kB)

Kurzfassung Schadensbericht Gentechnik (2015, 2 Seiten, 333 kB)

BÖLW-Studie zum EU-Zulassungsverfahren

Risiken mit amtlichem Siegel (2014, 28 Seiten, 490 kB)

BÖLW-Studie zur ökonomischen Bewertung der Gentechnik

Schadensbericht Gentechnik (2009, 62 Seiten, 375 KB)

BÖLW-Bewertung zum Verbot des Gentech-Maises MON 810

Studie Verbot MON 810 (2009, 29 Seiten, 408 BK)

Veranstaltungen

2011 | BÖLW-Petition

Insgesamt unterzeichneten mehr als 100.000 Menschen aus ganz Deutschland und erteilten der Agro-Gentechnik eine klare Absage.

Infos zur Petition

2008 | Gentechnikrecht

Nie mehr ohne Gentechnik? Das neue Recht: Umsetzung, Kennzeichnung, Haftung

Dokumentation

2005 | Tafeln!

Für bio – gegen Gentechnik

Informationen zur Veranstaltung | Pressemitteilung

2003 | BÖLW Herbsttagung

Wenn das Gentechnik-Moratorium fällt, wie handelt die Lebensmittelwirtschaft

Dokumentation | Pressemitteilung