EU-Öko-Verordnung

Seit 1991 regelt die EU, wie Bio-Produkte erzeugt, verarbeitet und gekennzeichnet werden und wie überwacht wird, dass dies ordnungsgemäß geschieht. Die EU-Öko-Verordnung sorgt seither für fairen Wettbewerb und es schützt Verbraucher vor Irreführung bei Bio-Produkten. Die Regelungen werden stetig weiterentwickelt.

Revision der EU-Öko-Verordnung

Zum zweiten Mal seit ihrem Bestehen 1992 soll die EU-Öko-Verordnung - der Rechtsrahmen für Bio-Lebensmittel - komplett reformiert werden. Am 25. März 2014 hat die EU-Kommission dazu einen Entwurf vorgelegt. Dieser Revisionsvorschlag wurde in den vergangenen drei Jahren in den EU-Gremien weiter beraten. Der Prozess ist noch immer nicht abgeschlossen.

Zum aktuellen Sachstand

In seiner Stellungnahme hat BÖLW hat den Entwurf der EU-Kommission analysiert und bewertet:

Zur BÖLW-Bewertung des Revisionsentwurfs der EU-Öko-Verordnung im Überblick (17.07.2014)

Zur Dokumentation des BÖLW-Fachgespräches zur Revision der EU-Öko-Verordnung (07.07.2014)

Zur BÖLW-Stellungnahme (überarbeitete Fassung vom 04.06.2014)

BÖLW-Statement english version (June 4th, 2014)

Zum Revisions-Entwurf der EU-Kommission

Zur BÖLW-Position "Bessere Umsetzung des Bio-Rechts ist wichtiger als neue Regeln" (14.07.2015)

Zur BÖLW-Bewertung "Änderungsvorschläge der Abgeordneten des Europäischen Parlaments zur Revision der EU-Öko-Verordnung" (29.09.2015)


EU-Agrarrat und -Parlament geben zum Entwurf der EU-Kommission jeweils eine Stellunnahmen ab:

Zum Stellungnahme des EU-Agrarrates (16. Juni 2015)

Zur Stellungnahme des EU-Parlaments

Bei Rückfragen melden Sie sich gern bei uns unter 030.28482 300 oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Wir haben für Sie Stellungnahmen unserer Mitglieder und anderer Stakeholder zusammengestellt:

Zum offenen Brief der Ökologischen Lebensmittelwirtschaft an das Europäische Parlament, Unterzeichnerliste des offenen Briefes

Zur Stellungnahme der IFOAM EU Gruppe

Zur Stellungnahme der Assoziation Ökologischer Lebensmittelhersteller (AÖL)

Zur Stellungnahme von Bioland

Zur Resolution von Bioland

Zur Stellungnahme des Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN)

Zur Position des BNN zu Rückständen für Bio-Produkte (englisch)

Zur Position von Demeter (Artikel in der Fachzeitschrift "Lebendige Erde")

Zur Stellungnahme von Naturland

Zum Forderungspapier der Ländervereinigung für den ökologischen Landbau in Bayern (LVÖ Bayern)

Zur Stellungnahme des Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde (BLL)

Zur Stellungnahme des Deutschen Bauernverbandes (DBV)

Zur Stellungnahme der Copa-Cogeca

Zur Stellungnahme des Deutschen Naturschutzring (DNR)

Zur Stellungnahme des Rates für Nachhaltige Entwicklung (RNE)

Zur Stellungnahme der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV)

Zur Stellungnahme der Konferenz der Kontrollstellen (KdK)

Zur Stellungnahme der Konferenz der Kontrollstellen, Thema Rückstände (KdK)

Zum Beschluss des Deutschen Bundesrates

Zur Stellungnahme des Bundeslandes Rheinland-Pfalz

Zur Stellungnahme des Bundesministeriums für Umwelt und Bau (BMUB)

Zur Pressemitteilung des Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Zur Stellungnahme des Warenvereins der Hamburger Börse

Zur Stellungnahme des Bio-Unternehmens Hipp

Zum Beschluss des Deutschen Bundestages

Zur Erklärung der osteuropäischen EU-Mitgliedsländer (Viseguard Group)

Aktuelle Rechtsdokumente

Die aktuellen Rechtsdokumente sind auf der Webseite des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) zusammengestellt. Folgen Sie den weiterführenden Links:

Öko-Basisverordnung

Öko-Basisverordnung: VO 834/2007 (23 Seiten, 211 KB)

Durchführungsverordnungen

Durchführungsverordnung (EG) Nr. 889/2008 (Produktion, Kennzeichnung und Kontrolle)

Durchführungsverordnung (EG) Nr. 1235/ 2008 (Regelung der Einfuhren aus Drittländern)