BÖLW Pressemitteilung

Schlauer durch den Herbst: 100 Veranstaltungen bis Jahresende

Berlin, 10.10.17. Damit Bauern, Verarbeiter und Händler immer auf dem neuesten Stand der Öko-Forschung bleiben, bietet der Fortbildungs-Verbund des Bio-Dachverbandes Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) allein bis Jahresende bundesweit rund 100 Vorträge, Workshops oder Exkursionen an.


„Egal, ob es Weiterbildungsbedarf zur Stärkung der Bodenfruchtbarkeit, vielversprechenden Herstellungsverfahren oder die Kommunikation der Lebensmittelqualität gibt: Die Veranstaltungen bieten die Wissensvielfalt neuester Forschungsergebnisse rund um Bio und Nachhaltigkeit und entlang der Wertschöpfungskette“, so Farina Hermann, Projektkoordinatorin beim BÖLW.

Zahlreiche Veranstalter vor Ort tragen dafür Sorge, dass neben dem Input aus der Wissenschaft auch die Erfahrungen unter den Berufskollegen ausgetauscht werden können.

Alle Veranstaltungen finden Sie auf: www.boelw.de/veranstaltungssuche

Hintergrund

Die Träger der Veranstaltungen sind: Bioland, Biopark, BÖLW, Bundesverband Naturkost Naturwaren, Demeter-Forschungsring, Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft, ECOVIN, Gäa, Naturland und die Stiftung Ökologie und Landbau.

Das Projekt "Auf Augenhöhe: Wissenstransfer zwischen Forschung und Praxis der ökologischen und nachhaltigen Land- und Lebensmittelwirtschaft" wird vom BÖLW koordiniert und finanziell durch das „Bundesprogramm zur Förderung des Ökologischen Landbaus und anderer nachhaltiger Formen der Landwirtschaft“ des Landwirtschaftsministeriums (BMEL) unterstützt.