Agro-Biodiversität stärken!

Agro-Biodiversität muss ein wichtiges öffentliches Ziel nationaler Politik sein und ergibt sich als Verpflichtung aus internationalen Verträgen. Daher soll die wissenschaftliche und praktische Kompetenz zur Prüfung von Sorten vor Ort in öffentlicher Hand bleiben und nicht privatisiert werden. Ein neues EU-Saatgutrecht muss genetische Vielfalt und Öko-Züchtung stärken, Vorschläge mit anderer Ausrichtung sind abzulehnen.

Zu den Forderungen

Zum Themenbereich "Forschung"

Zum Artikel "Erhält der Öko-Landbau die Biodiversität?"